Brennnessel Haarwasser

Seit jeher wird die Heilpflanze gegen Haarausfall oder bei vermindertem Haarwuchs eingesetzt. Grund dafür ist die hohe Konzentration von Vitamin A und Eisen, die unter anderem für Aufbau und Erhalt der Haarwurzeln benötigt werden. Um die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern, kommen äußerlich vor allem verdünnte Brennnessel-Tinkturen oder -Haarwasser zum Einsatz, die gut in die Kopfhaut einmassiert werden.

Brennnessel Haarwasser - Do it yourself© Indre Pau / Shutterstock

Zutaten:

· 200 bis 300 g Brennnesselwurzeln
· 1 Liter Wasser
· 1 Liter Weinessig
· 1 Topf
· 1 Sieb
· verschließbares Gefäß
 

Zubereitung:

  1. Brennnesselwurzeln kleinhacken und mörsern
  2. Mit Wasser und Weinessig übergießen
  3. In einen Topf geben und alles aufkochen lassen
  4. Den Topfinhalt durch ein Sieb in ein verschließbares Gefäß gießen
  5. Abkühlen lassen und verschließen

Anwendungsgebiete

· Zur Vorbeugung von Haarausfall den Sud täglich auf die Kopfhaut auftragen und einmassieren. Ein Auswaschen ist nicht nötig, da der Extrakt keine Rückstände auf der Kopfhaut hinterlässt.
· Bei Haarausfall kann die Brennnessel diesen natürlich nicht komplett verhindern, mildert ihn aber ab.

Tipp:
Auch getrocknete und zu Pulver zerriebene Brennnesselblätter können für die Haarpflege genutzt werden. Hierzu das Brennnesselpulver mit Wasser vermischen und anschließend als Maske 30 Minuten im Haar einwirken lassen, dann ausspülen.