Tausendgüldenkraut Tee & Tinktur

Tausendgüldenkraut eignet sich sehr gut auch für Teemischungen. Dabei kann man das Heilkraut auch als normalen Aufguss zubereiten. In solchen Mischungen wirkt die Bitterkeit des Krauts weniger intensiv, allerdings ist dann auch seine Wirkung weniger effektiv. Hier ein Beispiel für eine magenstärkende Teemischung:

Tausendgüldenkraut© Shutterstock / Karin Jaehne

Teemischung mit Tausendgüldenkraut zur Stärkung des Magens

Einfach zu gleichen Teilen mischen:

  • Tausendgüldenkraut
  • Kalmuswurzel
  • Enzianwurzel
  • Kamille
  • Fenchel
     
  • mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen
  • nach einiger Zeit (je nach gewünschter Intensität) abseihen und trinken
     

Tausendgüldenkraut-Tee (Centuarium erythraea)

Ein Tee aus Tausendgüldenkraut ist leicht zubereitet und zur Stärkung der Verdauung besonders hilfreich. Die Besonderheit ist, dass der Tee als Kaltauszug zubereitet wird.

Zutaten:

  • ½ bis 1 TL Tausendgüldenkraut
  • Wasser

Zubereitung:

  • Tausendgüldenkraut in eine Tasse geben
  • mit Wasser auffüllen
  • 6 bis 8 Stunden ziehen lassen
  • dann abseihen
  • den Tee vorsichtig auf Trinktemperatur erwärmen und einnehmen

Anwendung:

  • von dem so erhaltenen Tee trinkt man täglich 2 Tassen vor den Mahlzeiten
     

Tausendgüldenkraut-Tinktur (Centuarium erythraea)

Alternativ zum Tausendgüldenkraut-Tee kann man auch eine Tinktur anwenden, um Verdauungsbeschwerden zu lindern bzw. vorzubeugen. Eine entsprechende Tinktur selbst herzustellen ist recht einfach.

Zutaten:

  • 1 sauberes Schraubdeckelglas
  • frische oder getrocknete Kräuterteile
  • 70%igen Alkohol (aus der Apotheke) oder Doppelkorn
  • dunkle, verschließbare Flasche

Zubereitung:

  • Kräuterteile in das Schraubdeckelglas geben
  • so viel Alkohol darauf gießen, bis alle Kräuterteile bedeckt sind
  • diesen Ansatz 2 bis 6 Wochen ziehen lassen
  • dann die Flüssigkeit abseihen und in eine dunkle Flasche umfüllen
  • kühl und dunkel aufbewahrt hält sich diese Tinktur mindestens ein Jahr

Anwendung:

  • 10 bis 20 Tropfen in etwas Wasser vor den Mahlzeiten einnehmen
     

INFO: Die Volksheilkunde kennt auch einige äußerliche Anwendungen des Tausendgüldenkrauts, vor allem für eiternde Wunden, Exzeme oder Flechten.